Unsere neue Metallwerkstatt

Unsere neue Metallwerkstatt in Rastatt ist bezogen. Der bisherige Standort Muggensturm ist damit Geschichte. Wir freuen uns über den Neubeginn zum neuen Jahr.

Einzug in in Ötigheim

Endlich ist es soweit. Die ersten Bewohnerinnen und Bewohner ziehen in unser neues Appartementhaus in Ötigheim ein. 16 Menschen mit Handicap finden hier nur ihr neues zu Hause. Eine spannende Zeit auch für das begleitende Personal. “Angekommen!”, sagen Paul und Birgit, als sie sich auf ihrem Sofa in der neuen Wohnung niederlassen.

Traumjob

Ein Traum geht in Erfüllung: Andreas Kupski, ehemaliger Mitarbeiter in der Metall-Montage der Murgtal-Werkstätten, arbeitet seit September letzten Jahres als Stallhelfer bei der Reitsportanlage von Martina Ziekursch in Bruchhausen. Ein erfolgreich vermittelter betriebsintegrierter (BiA) Arbeitsplatz dank des Einsatzes unserer Jobcoaches.

Grundsteinlegung und Richtfest Rastatt III

Die steigende Anzahl von Menschen mit Behinderung im nördlichen Landkreis Rastatt machte es erforderlich, dass am Standort Rastatt eine weitere Werkstatt mit 62 Plätzen entsteht. Es werden 36 Werkstattplätze neu geschaffen und für 14 bereits besetzte Arbeitsplätze neue Räumlichkeiten errichtet. Der Hauptschwerpunkt der Werkstatt liegt auf der Metallverarbeitung mit modernen Maschinen.

Zusätzlich entstehen 12 Werkstatt-Transfer Plätze (früher BAP/Betreutes Arbeiten Plus). Ergänzt wird die neue Werkstatt mit Büro- Schulungs- und Sozialräume. Der Bezug der Räumlichkeiten ist Ende dieses Jahres geplant. Der Metallbereich erfährt eine grundlegende Neuausrichtung und Modernisierung.

Durch den Neubau ist auch eine Ausweitung der CNC-Technik im Metallbereich möglich. Durch die Einrichtung eines separaten Messraums für Digitales 3D-Messen erschließt sich ebenfalls ein neues Tätigkeitsfeld.

Neues Wohnhaus in Ötigheim

Unser neues Appartementhaus in Ötigheim ist das Dritte nach dem Appartementhaus in Rastatt bei der Leopoldsfeste mit 8 Plätzen (2010) und dem Appartementhaus in Gernsbach bei der Weinau mit 11 Plätzen (2018), das über die Lebenshilfe Stiftung gebaut wird. Es ist auch das erste Haus der Lebenshilfe im nördlichen Landkreis Rastatt.

Die 16 Plätze des neuen Appartementhauses verteilen sich auf sechs Einzel-Wohnungen, zwei Zweier-Wohnungen und zwei Dreier-Wohnungen. Alle Wohnungen sind mit einem Wohn-Essraum mit Einbauküche, einem barrierefreien Dusch- / WC-Raum und einem Schlafzimmer für jede Person ausgestattet. Zudem gibt es einen größeren Gemeinschaftsraum mit Küche, der für Freizeitangebote, Schulungen und Feste genutzt werden kann sowie ein Büro für das Begleiter-Team.

Die Nachfrage an den Plätzen ist hoch. Wir gehen davon aus, dass die Wohnungen bei der Eröffnung im nächsten Frühjahr alle Wohnungen belegt sind.

Anfang Oktober waren zum ersten Mal zwei Athleten/Innen von unserer Werkstatt bei einem Special Olympics-Turnier in Boccia dabei. Das Turnier fand unter den gültigen Hygieneregeln in Dornstetten statt und war sehr gut organisiert.

Mit von der Partie waren Sibylla Roll und Wolfgang Merkel, Mitarbeiter der Werkstatt Gaggenau-Ottenau. Es war ein sehr spannendes Ereignis. Wolfgang Merkel kam sogar ins Finale. Leider verlor knapp gegen einem Vertreter der Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten.

Sibylla Roll war ebenso treffsicher, ihre Teilnahme endete mit einem guten 4. Platz. Beiden Teilnehmer/Innen hat es sehr viel Spaß gemacht, sich beim Boccia auzuprobieren.

Neues Zentrallager in Rastatt

Das Zentrallager in Rastatt ist in Betrieb genommen. Es wird fleißig Material eingelagert, täglich kommen LKWs, die Material anliefern. Das Lager wurde nach aktuellsten Umweltkriterien konzipiert, im gesamten Bereich kommt LED-Beleuchtung zum Einsatz und wir planen die Installation einer Fotovoltaik Anlage zur Eigennutzung des Stroms.

Andere Firmenluft schnuppern

Ein Mitarbeiter unserer Metallwerkstatt in Muggensturm hospitierte einen Tag lang bei der Firma Schröder Metallbau in Kuppenheim. Sowohl für den Mitarbeiter, als auch für das Unternehmen ein gelungener Tag, der von beiden Seiten gerne wiederholt werden möchte.

Bücher-Telefonzelle

In der Bücher-Telefonzelle Im Rastatter Stadtteil Beinle gibt es kostenlose Bücher zum Leihen, Tauschen oder einfach zum Mitnehmen. Gemeinsam mit der städtischen Gemeinwesenarbeit Bahnhof/Industrie wurde eine ausgediente Telefonzelle umgebaut und zweckentfremdet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

mww-Magazin

Das neue mww-Magazin ist da. Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in den verschiedenen Bereichen der Werkstätten. Auch ein Überblick über die Leistungsangeboten ist im Innenteil zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Durchblättern.